Jugendhilfeprojekte
Home
Konzept
Qualität
& Aufsicht
Betreuungsstellen
QV bildet aus
und stellt ein!
Kontakt
Login
Sponsoring
QuoVadis - Jugendhilfe Projekt - Logo
  QuoVadis - Jugendhilfe Projekte

 

Inlandsmaßnahmen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Erlebnispädagogik
Auslandsmaßnahmen
Sonstiges


 
Familienanaloge Betreuungsstelle Frankreich
 
  Familienanaloge Betreuungsstelle Frankreich - QuoVadis - Jugendhilfe Projekt
Zielgruppe

Betreuung von einem Kind oder Jugendlichen, das bzw. der eine Vielzahl von Beziehungsabbrüchen erlebt hat und keine Bereitschaft mehr zeigt, sich auf neue Beziehungen einzulassen. Kinder und Jugendliche mit erheblichen Angst- und/oder Bindungsstörungen. Kinder und Jugendliche, die für einige Zeit aus ihrem Umfeld genommen werden müssen, damit sie neue Ziele und Verhaltensweisen entwickeln und erlernen können.

Betreuung

Das betreute Kind bzw. der Jugendliche lebt mit seinen Betreuern und deren Kindern in einem gemeinsamen Haushalt. Aufgrund der fremden Kultur und Sprache sind die Betreuten stärker an ihrer Betreuerfamilie gebunden.
In angstfreier Atmosphäre erhält das Kind oder der Jugendliche ein stabiles Beziehungsangebot sowie einen klar strukturierten Alltag.

Sie können neue positive Lebensplanungen entwickeln und realisieren. Das Leben im Ausland ist eine neue Herausforderung, die sich positiv auf das Selbstwertgefühl auswirkt, wenn man zum Beispiel die ersten Verständigungshemmnisse in französischer Sprache überwunden hat.

Es wird ein Französischkursus (9 Stunden pro Woche) für ein Jahr angeboten. Danach besteht die Möglichkeit eine Regelschule zu besuchen oder eine Ausbildung/Praktikum bei den umliegenden Handwerksbetrieben zu absolvieren. Die Bereiche sind: Bau, Bäckerei, Kfz-Betriebe oder Gärtnerei.

Im Einzelnen bedeutet das:

  • Intensives individualpädagogisches Beziehungsangebot
  • Klare Strukturen in angstfreier, positiver Umgebung
  • Personelle Stabilität, da die Fachkraft im Haushalt lebt
  • Erlernen neuer Verhaltensweisen wie Einhalten von Absprachen und Regeln, verantwortliche Übernahme
    von Aufgaben
  • Teilnahme an alltäglichen Aufgaben im Haushalt, wie Kochen, Putzen, Gartenpflege und die Verantwortung für das eigene Zimmer
  • Unterstützung in der schulischen Entwicklung, bei der beruflichen Ausbildung
  • Aufbau und Pflege sozialer Strukturen (Vereine und andere Angebote am Ort)
  • Förderung der Bindungsfähigkeit und Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse
Freizeitangebote

Freizeitangebote befinden sich in den umliegenden Dörfern in Form von Jugendeinrichtungen, Ponyhof, Tennis, Judo, Bogenschießen, Schwimmen, Mountainbiking.
Kurze Reiseprojekte über ca. 1 Woche beispielsweise Richtung Meer, England, Paris etc. möglich.

Mögliche Zusatzleistung Nachbetreuung

Grundsätzlich ist der Verbleib des einzelnen Jugendlichen in unserer individual-pädagogischen Betreuungsstelle bis zum frühen Erwachsenenalter möglich.
Darüber hinaus sind „Betreutes Wohnen“ und „Nachbetreuung“ weitere mögliche Begleitformen bis in die Selbständigkeit hinein.
Die jungen Erwachsenen können auch weiterhin aufgrund langjähriger Beziehungen zu den Mitarbeitern der Projektstelle Hilfe und Unterstützung in Anspruch nehmen.


PDF-Datei Text zum Lesen und Ausdrucken